Arjuna

Der drittgeborene Pandava – Sohn von Indra und Kunti. Kunti ist die erste Frau Pandus.

Pandu schoss auf der Jagd aus Versehen auf ein Liebespaar. Der Mann, Kindama, verfluchte ihn, wenn er eine seiner Frauen berühre müsse er sterben. Deshalb wandten sich seine Frauen an die Götter. Später allerdings fiel Pandu bei Madri doch der Lust zum Opfer und der Fluch erfüllte sich.

Der Dialog Krishnas mit Arjuna vor dem Kurukshetra Krieg ist die Bhagavad Gita, der Gesang des Herrn.

Über Arjuna lesen Sie auf www.hindumythen.de ‚Helden des Mahabharatas‘.

Die Bhagavad Gita und Wissenswertes zu ihr lesen Sie auf www.krishnadarshana.de

Arjunas Namen – im Mahabharata nennt Arjuna zehn Namen (kursiv) – die Deutung der Namen variieren.
Arjuna – der Makellose.
Bharata – der Nachkomme Bharatas.
Dhananjaya – der Eroberer von Reichtümern.
Gandivadhara – der den Gandiva Bogen besitzt.
Gudekesha – der mit dem vollen Haar.
Jishnu – der Siegreiche.
Kapidvaja – der den Affen (Hanuman) im Banner trägt.
Kiriti – der das Kiriti Juwel Tragende.
Krishna – der Dunkle.
Madhyapandava – der mittlere Pandava (Arjuna wurde als dritter von fünf Pandava geboren).
Parantapa – der Feindbezwinger.
Partha – der Sohn Prithas (Kunti).
Phalguna – der unter der Sternenkonstellation/Mondhaus (Nakshatra) Uttara Phalguni Geborene.
Savyasachin – der mit beiden Händen den Bogen spannen kann.
Svetavahana – dessen Wagen weiße Pferde ziehen.
Vibhatsu – der ehrenhaft Kämpfende.
Vijaya – der Siegreiche.

Die Geschichte zu Kapidvaja lesen Sie auf www.hindumythen.de ‚Helden des Mahabharatas‘ Arjuna und Hanuman.