Banyan Baum

In den Schriften werden fünf Bäume genannt, es handelt sich um denselben Baum, einen Feigenbaum, den nur die Botanik als zwei Arten unterscheidet.
Ashvattha, Pipal, Bodhi – Ficus religiosa.
Nyagrodha, Banyan – Ficus benghalensis.

Krishna spricht in der Bhagavad Gita
X.26: ‚Unter den Bäumen bin Ich der Ashvattha Baum.‘
XV.1: ‚Der Weltenbaum richtet die Wurzeln nach oben und die Krone nach unten.
Seine Blätter sind die Veden. Wer ihn kennt, der kennt die Veden.

‚Nyag‘ bedeutet ’nach unten‘ – somit ist er der nach unten wachsende Baum, der mystische Weltenbaum.

‚Bodhi‘ ist die Erkenntnis, Buddha erlangte unter dem Bodhi Baum höchste Erkenntnis – somit ist er der Baum der Erkenntnis.

Pipal und Banyan – Volksmund.

Über den Weltenbaum lesen Sie auf www.das-vedische-cafe.de ‚Der Baum der Erkenntnis‘.