Dakshinamurti

Shiva, als der erste Lehrer, der Urlehrer, Adiguru, der das letztendliche Wissen dem Schüler vermittelt.

Als Dakshinamurti sitzt Shiva unter einem Banyan Baum und lehrt, gen Süden (dakshina) blickend, die Weisen.

Der Süden steht im Hinduismus für den Tod, hier ist nicht der physische Tod, sondern der ‚Tod‘ des Nichtwissens, die Transformation, gemeint. Ziel ist die Befreiung aus dem ewigen Kreislauf von Geburt und Tod, Samsara.