Dashavatara

Die zehn (dasha) klassischen Avatare Vishnus sind

Fisch (Matsya) – die Sintflutsage.
Schildkröte (Kurma) – Samudra Manthan, die Quirlung des Milchozeans, um Amrita zu bergen.
Eber (Varaha) – Rettung der Erde aus den Wassern.
Mannlöwe (Narasimha) – Vernichtung Hiranyakashipus.
Zwerg (Vamana) – Vernichtung Balis.
Rama mit der Axt (Parashurama) – Teilauslöschung der Kshatriyas.
Rama – Held des Ramayanas
Krishna
Buddha
Kalki, der weiße Reiter, steht noch aus, er wird das derzeitige Zeitalter beenden.

Das Bhagavat Purana nennt 22 Avatare – Kumaras, Varaha, Narada, Narnarayana, Kapila, Dattatreya, Yajna Purusha, Rishabha, Prithu, Matsya, Kurma, Dhanvantari, Mohini, Narasimha, Vamana, Parashurama, Vyasa, Rama, Balarama, Krishna, Buddha, Kalki. (Um wen es sich bei Rishabha handelt wird kontrovers beschrieben.)

Siehe auch Avatare Vishnus.

Alles zu den Avataren und Erscheinungsformen Vishnus lesen sie auf www.hindumythen.de ‚Die Avatare Vishnus‘.