Dharma

Das Ideal der Lebensführung nach den Schöpfungsgesetzen, nach der göttlichen Ordnung.

Tugend, Ethik, Moral, Würde. Pflichterfüllung in allen Lebensbereichen. Ein Ehemann hat andere Pflichten als eine Tochter. Ein Bäcker hat andere Pflichten als ein Schuster. Ein junger Mensch hat andere Pflichten als ein alter.

Der Stammvater der Menschheit, Manu, verfasste die Manu Smriti, das ‚Gesetzbuch der Menschheit‘. Darin finden sich zehn Dharmas:

Sanatana Dharma (Das ewige Gesetz), Samanya Dharma (Allgemeine Pflichten), Visesha Dharma (Individuelle Pflichten), Varnashrama Dharma (Pflichten der Kasten und in den Lebensstadien), Svadharma (Persönliche Pflichten), Yuga Dharma (Gesetzte des Zeitalters), Kula Dharma (Pflichten der Familie), Manava Dharma (Pflichten der Menschheit), Purusha Dharma (Pflichten des Mannes), Stri Dharma (Pflichten der Frau), Raja Dharma (Pflicht der Regenten), Praja Dharma (Pflichten des Volkes), Pravritti Dharma (Pflichten im weltlichen Leben) und Nivritti Dharma (Pflichten im spirituellen Leben).

Zu Varnashrama Dharma lesen Sie auf www.shivadarshana.de ‚Indien‘ Das Leben und Die Kasten.

Zu Dharma lesen Sie auf www.das-vedische-cafe.de