Fluch

Die Mythen sind durchwoben von Flüchen. Ein Fluch als eine Wendung des Schicksals, ein neuer Faden im Gewebe desselben. Der Fluch stößt die Rückwirkung einer Handlung an. Je nachdem mit welcher Wucht ich einen großen oder kleinen Ball an die Wand werfe kommt er zurück. Was wir auf der physischen Ebene als selbstverständlich erachten wird im Westen im Fall von Schicksal, Karma, belächelt bzw. für unmöglich gehalten. Doch hier wirken dieselben Kräfte, jede Handlung, selbst Worte und Gedanken, lösen eine Rückwirkung aus. Flüche können nie zurückgenommen werden, sie können nur verändert, abgemildert werden.

Tatvergeltung in den Epen stellt ein paar der Flüche und karmischen Verstrickungen dar.