Hanuman – Schwanz

Hanuman wird mit einer Glocke am Schwanz dargestellt. Die Geschichte dazu:

Rama hatte, als er das Affenheer zusammenstellte, versprochen, dass alle wieder zu ihren Familien zurückkehren würden. Keiner würde im Kampf fallen.

Zum Heer gehörten auch kleine Affen, sie trugen keine Waffen, sondern kämpften mit Zähnen und Krallen. Ihre Stärke war das Auftreten in Massen.

Manche Streitwägen waren mit Glocken ausgestattet, als sich im Kampf eine löste fiel sie genau auf tausend dieser kleinen Affen.

Als die Schlacht beendet war ließ Rama die Soldaten zählen. Tausend fehlten. Es wurde nachgezählt. Das Ergebnis blieb dasselbe.

Rama und Hanuman machten sich auf die Suche. Rama sah eine Glocke am Boden liegen. Hanuman steckte seinen Schwanz in den Ring und hob die Glocke vorsichtig auf. Die kleinen Affen waren gerettet.

Rama bat Hanuman, all seine Kraft auf diese Glocke zu übertragen und sie an seinem Schwanz zu belassen.

So ist Hanumans Schwanz heute ein Verehrungsobjekt, der Gläubige schlägt die Glocke, äußert sein Anliegen und es wird von Rama erfüllt.