Karma

Karma, die Tatvergeltung, ist die Basis für die Wiedergeburt, in der wir die Ernte der vorherigen Leben einfahren.

Prarabdha, das gereifte Karma
Man hat ‚etwas‘ gepflanzt, das nun gereift ist und geerntet werden will. Dem Prarabdha Karma kann man nicht entkommen. Ernten wir es nicht heute, kommt es morgen wieder.

Sancita, das eingelagerte Karma
Sancita Karma kann verändert werden, wenn wir im Leben bereit sind, unsere Defizite zu erkennen und uns zu ändern. Wir können unsere Defizite pflegen oder bearbeiten.

Agami, das kommende Karma
Alles was wir heute tun wirkt sich auf unsere Zukunft aus. Wenn man aus Sancita Karma gelernt hat und in diesem Leben achtsam wird verändert sich Agami.

Erzählungen zum Theme ‚Wiedergeburt‘ lesen Sie auf www.shivadarshana.de