Lankini

Torwächterin im Reich Brahmas. Die Aufgabe ließ sie arrogant werden und Brahma verbannte sie zu den Dämonen nach Lanka. Lankini bat um Verzeihung und Brahma milderte die Strafe ab. Sie dürfe wieder zurückkommen, wenn sie von einem Affen besiegt werde.

Auch in Lanka war sie Torwächterin, als Hanuman auf der Suche nach Sita eintraf, gab er vor, die Stadt besichtigen zu wollen. Lankini glaubte ihm nicht und griff ihn an. Hanuman warf sie zu Boden. Lankini erinnerte sich an Brahmas Aussage und ergab sich.

Zwei weitere weibliche Charaktere behinderten Hanuman, Surasa und Simhika.