Madurai

In einem Kadamba Wald beobachtete ein Bauer Indra dabei, wie er unter einem Baum ein Linga verehrte. Er meldete dies König Kulasekara, dieser ließ den Wald roden und erbaute einen Tempel für das Linga. Um den Tempel herum ließ er eine Stadt erbauen. Als es um die Namensgebung ging erschien Shiva, es fiel ein Tropfen Nektar aus seinem Haar auf die Stadt und sie wurde Madurai genannt.

In Madurai weilen Shiva und Parvati als Sundareshvara und Minakshi. Shivas 64 Spiele in Madurai beschreibt Paranjothi Munivar in seinem Tiruvilaiyadal. Vilaiyattu ist das (göttliche) Spiel.