Manimantha

Die Götter luden zu einem großen Opfer, unter den Eingeladenen war Kubera, der mit seinem Freund Manimantha anreiste. Aus Versehen spuckte Manimantha auf den Weisen Agastya.

Trotz sofortiger Entschuldigung verfluchte er ihn, durch einen Menschen getötet zu werden.

Es war Bhima, der im Garten Kuberas ein paar Saugandhika Blüten für Draupadi pflücken wollte, der den Fluch vollzog. Manimantha wollte ihn nicht einlassen und es kam zum Kampf, den er verlor.

Über die Saugandhika Blüte lesen sie auf www.hindumythen.de ‚Das Mahabharata‘.