Panchkedar

Als Herr (natha) des Berges Kedar weilt Shiva in Kedarnath, im Garhwal Himalaya.

Nach dem Kurukshetra Krieg suchten die Pandavas Shiva in Kashi (Varanasi) auf, um dafür Abbitte zu leisten, dass sie ihre Vewandten töteten. Shiva floh. Die Pandavas fanden Ihn schließlich im Himalaya, in Guptakashi (nahe Kedarnath), wo Er Sich in Gestalt eines Bullen aufhielt. Wieder floh Shiva, doch Bhima erkannte Ihn, griff nach Seinem Schwanz und Seinen Hinterfüßen und hielt Ihn fest. Shiva grub Sich in die Erde und erschien in Teilen wieder.

Das Hinterteil verblieb in Kedarnath, die restlichen vier Teile erschienen wie folgt – Arme in Tungnath, Nabel in Madhyameshvar, Gesicht in Rudranath, Haare in Kalpeshvar.

Die Pandavas erbauten an den fünf Orten Tempel, die Panchkedar Tempel, die Pilgerroute ist die Panchkedar Yatra.