Phalashruti

Am Ende eines jeden Mantras, Gebetes oder heiligen Textes steht ein Vers (Shruti), der erklärt, welche Früchte (Phala) das Lesen oder Rezitieren des besagten Textes schenkt.

Kurz gesagt … was habe ich davon?

Zwei Beispiele

Wer dies mit einem auf den Herrn gerichteten Geist liest, erhält dasselbe wie einer der hunderttausend Kühe verschenkt.

Diese Hymne schenkt ein langes Leben, läutert und beseitigt Albträume.

Ich habe bei meinen Übersetzungen die Phalashruti grundsätzlich weggelassen.