Varchas

Sohn des Mondes, der als Abhimanyu inkarnierte. Chandra war, als die Götter auf Erden inkarnierten, um die Dämonen zu vernichten, bereit, seinen Sohn für sechzehn Jahre auf die Erde zu entsenden. Deshalb musste Abhimanyu mit sechzehn sterben, das heißt, im Krieg fallen.

Abhimanyu war der Sohn von Arjuna und Subhadra. Arjuna ist der Sohn Indras, Subhadra ist die Schwester Krishnas.

Abhimanyu war mit Prinzessin Uttara verheiratet, der Tochter von König Virata, an dessen Hof die Pandavas ihr letztes Jahr im Exil inkognito verbrachten. Ihr Sohn war Parikshit.

Über Abhimanyu lesen Sie auf www.hindumythen.de

‚Helden des Mahabharatas‘ Biographie Arjuna und Arjuna rächt Abhimanyus Tod.

‚Mythen der Bhil‘ Bhil Bharata.