Vriddhagautama

Sohn des Weisen Gautama. Da er kein schöner Mensch war wurde er gemieden, fand vor allem keine Frau. So zog er sich in die Berge zurück und traf in einer Höhle eine uralte Asketin, die ihm ihre Geschichte erzählte: ‚Ich bin die Tochter von Prinz Ritadhvaja und der Nymphe Sushyama. Der Prinz verließ Sushyama und diese ließ mich hier zurück mit den Worten, der erste Mann, der die Höhle betreten würde, würde mein Ehemann werden.‘

Sie heirateten und lebten glücklich in der Höhle.

Durch Gebete der Alten wurde Vriddhagautama ein schöner Mann, sie selbst nahm ein Bad in der Gautami Ganga und wurde jung und hübsch.