Hymnen

Es gibt eine Unzahl von verschiedenen Bezeichnungen der Hinduistischen Gebete und Hymnen. Nachfolgend ein kleiner, nicht unbedingt vollständiger, Überblick.

Sthuthi, Sthava, Stotra – Lobpreis, Hymne, Ode
Sthava Raja – König der Hymnen
Sukta – Hymne aus dem Rigveda
Kavacha – Schutzhymnen, die sich an Götter und Planeten wenden
Karavalamba Stotra – Bittgebet
Suprabatha – Gebet zum Wecken eines Gottes
Sahasranam Stotra – Aufzählung der 1000 Namen eines Gottes
Trisathi – Aufzählung der 300 Namen eines Gottes
Ashtothara – Aufzählung der 108 Namen eines Gottes
Satha – Aufzählung der 100 Namen eines Gottes
Shodasha – Aufzählung der 16 Namen eines Gottes
Dwadasha – Aufzählung der 12 Namen eines Gottes
Pancha Sathi – aus 500 Versen bestehend
Pancha Dasi – aus 50 Versen bestehend
Chalisa – aus 40 Versen bestehend
Dashaka – aus 10 Versen bestehend
Ashtaka – aus 8 Versen bestehend
Saptaka – aus 7 Versen bestehend
Shatkam – aus 6 Versen bestehend
Panchaka – aus 5 Versen bestehend
Gayatri – aus 3 x 8 Sanskrit-Silben bestehend
Bhujanga – ein poetischer Stil, geschmeidig wie eine Schlange
Lahari – ein poetischer Stil, fließend wie Wellen
Gadhyam – Gebet in Prosa
Mangalam – Segensbringender Vers, als Ende eines Gebetes.