Pandu

Sohn von Ambalika, gezeugt mit Vyasa. Da sie beim Anblick Vyasas erblasste wurde Pandu bleich geboren. Er war verheiratet mit Kunti und Madri und gilt als der Vater der Pandavas, obwohl Kunti und Madri ihre Söhne mit Göttern zeugten.

Kunti zeugte mit Dharma Yudhishthira, mit Vayu Bhima, mit Indra Arjuna.
Madri zeugte mit den Ashvin die Zwillinge Nakula und Sahadeva.

Pandu schoss auf der Jagd aus Versehen auf ein Liebespaar. Der Mann, Kindama, verfluchte ihn, wenn er eine seiner Frauen berühre müsse er sterben. Deshalb wandten sich seine Frauen an die Götter.

Später allerdings fiel Pandu bei Madri doch der Lust zum Opfer und der Fluch erfüllte sich.

Über Pandu lesen Sie auf www.hindumythen.de ‚Das Mahabharata‘ und ‚Persönlichkeiten des Mahabharatas‘.